Reisen gegen die Einsamkeit: Die Sozialkommission bietet auch 2016 wieder Fahrten an

Doris Steinke organisiert mit weiteren Ehrenamtlichen für Omas, Opas und ihre Enkel Reisen an die polnische Ostseeküste. (Foto: Bernd Wähner)

Buch. Seit einem Vierteljahrhundert organisieren Ehrenamtliche für Senioren aus dem Norden des Bezirks Erholungsreisen in das Ferienheim „Wrzos“ in Łukęcin(Polen).

„Unser Ziel ist es, etwas gegen die Vereinsamung von Menschen im Alter zu tun“, sagt Doris Steinke. „Außerdem wollen wir das deutsch-polnische Miteinander fördern.“ Die 87-Jährige engagiert sich seit vielen Jahren in der Sozialkommission des Ortsteils. In der gibt es eine AG Reisen, die die Fahrten organisiert. „Wir werden vom Sozialamt unterstützt“, sagt Doris Steinke.

Das Ferienheim „Wrzos“ liegt idyllisch an der Ostseeküste. „Wir fahren dort immer mit dem Bus hin“, so die ehrenamtliche Reisekoordinatorin. „Im Heim erwartet uns dann die Leiterin Barbara Pani mit ihrem Team. Die Mitarbeiter kennen uns bereits sehr gut, und die Verständigung läuft in deutscher Sprache. Die Gastfreundschaft ist super, und alle Mitreisenden haben sich bisher sehr wohl gefühlt.“

Bei den Reisen lernen sich dann alle besser kennen. „Das ist schon etwas anderes, als wenn man sich nur hin und wieder in einem Seniorenklub trifft“, meint Doris Steinke. „Wir unternehmen immer gemeinsam etwas. Keiner ist einsam oder benachteiligt. Alle fühlen sich nach einer unserer Reisen frisch aufgetankt.“ Für das kommende Jahr sind immerhin neun Reisetermine geplant.

Neben den ehrenamtlich organisierten Reisen, an denen nur ältere Semester teilnehmen, organisiert die AG Reisen der Sozialkommission zu Ostern auch Oma- und Enkelreisen. Dann sind neben den Senioren auch Kinder im Alter bis zwölf Jahre zum Mitfahren willkommen. Die Osterfahrt 2016 findet vom 23. bis 31. März statt. Doris Steinke: „Auch die Kinder fühlen sich sehr wohl im Ferienheim Wrzos. Wir fahren in einen herrlichen Landstrich. Die ganze Gegend ist reich bewaldet. Das Meer befindet sich etwa 350 Meter von unserem Ferienheim entfernt. Außerdem gibt es viele Betätigungsmöglichkeiten für Omas und Enkel“

Kurz vor Ende des Jahres, wenn die Familien noch einmal zusammenkommen, könnte solch eine gemeinsame Oma-Enkel-Reise abgesprochen und dann Anfang 2016 festgemacht werden, meint Doris Steinke. Zur Osterreise Reise sind natürlich nicht nur Omas mit ihren Enkeln, sondern auch Opas willkommen. BW

Wer mehr wissen oder sich gleich anmelden möchte, erfährt Näheres ab der ersten Januarwoche an jedem Donnerstag von 14 bis 16 Uhr im Club „Der Alte“ in der Wiltbergstraße 27, direkt am S-Bahnhof Buch. Weitere Informationen gibt es auch werktags ab 19 Uhr bei Doris Steinke unter  94 11 30 37 sowie bei Rita Kreißig unter  949 63 37.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.