Zum Entspannen und Spielen: Helios Klinikum richtet Ronald-McDonald-Oase ein

Maren Otto goss einen gerade gepflanzten Buchenbaum, der im Hof neben der Oase wachsen wird. (Foto: Bernd Wähner)
Berlin: Helios Klinikum |

Buch. An der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Helios Klinikum Buch gibt es jetzt eine Ronald-McDonald-Oase. In dieser können Kinder und Eltern entspannt Zeit verbringen, wenn kleine Patienten in der Klinik ambulant untersucht oder behandelt werden.

Die neue Oase ist quasi ein Ableger des Bucher Ronald-McDonald-Hauses. Das war vor vier Jahren eingeweiht worden. Es bietet Eltern ein Zuhause auf Zeit, wenn ihre Kinder längere Zeit stationär im Helios Klinikum behandelt werden. Die Idee für dieses besondere Haus in Buch hatte Professor Lothar Schweigerer, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. „Um wieder gesund zu werden, brauchen unsere kleinen Patienten neben einer optimalen medizinischen Versorgung viel emotionale Kraft und Unterstützung. Deshalb ist es sehr wichtig, dass die Eltern in der Nähe der kleinen Patienten sind“, sagt er.

Für das „Elternhaus“ in Kliniknähe konnte er die McDonald’s Kinderhilfe begeistern und als Schirmherrin und großzügige Spenderin Maren Otto, die Frau des Versandhausgründers Werner Otto, gewinnen. Nachdem das Haus rege genutzt wird, widmeten sich die Partner einem neuen Projekt. Jedes Jahr kommen etwa 1300 Familien in die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, weil ein junges Familienmitglied ambulant behandelt werden muss. „Wir hatten zwar auch bisher einen Aufenthaltsbereich für die Familien, aber in diesem gab es keinen Ansprechpartner, und für Kinder war der Wartebereich schlicht zu langweilig“, so Schweigerer.

Aber dann erfuhr der Chefarzt von Ronald-McDonald-Oase in anderen Krankenhäusern der Bundesrepublik. Er sah sich einige an. Und schließlich gewann er die McDonald’s Kinderhilfe und Maren Otto für das zweite gemeinsame Vorhaben: die Einrichtung einer solchen Oase im Helios Klinikum.

Dafür wurden Räume der Röntgendiagnostik umgebaut und die 145 Quadratmeter so ausgestattet, dass sich Kinder und Eltern wohlfühlen. Dafür konnten zahlreiche Spender aus der Wirtschaft gewonnen werden. Geleitet wird die neue Oase von Sophie Heinicke. Sie wird von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen unterstützt. Die jetzt in Buch eröffnete ist die deutschlandweit sechste Ronald-McDonald-Oase, aber die erste in Berlin. BW

Weitere Informationen auf http://asurl.de/136h.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.