Der Ringerabteilung ist Nachwuchs stets willkommen

Diese jungen Ringer trainieren beim SV Buch unter der Leitung von Peter Mandelkow. (Foto: BW)

Buch. Die Ringerabteilung des SV Berlin-Buch hat sich zu einer richtigen Kaderschmiede entwickelt. Etliche junge Sportler, die Trainer und Abteilungsleiter Peter Mandelkow bereits als Kinder unter seine Fittiche nahm, haben sich inzwischen zu talentierten Ringern entwickelt.

Ein Indiz dafür ist, dass einige seiner Schützlinge inzwischen in der Bundes- und Regionalliga beim AC Werdau ringen. "Mit diesem Verein arbeiten wir seit einiger Zeit zusammen", so Mandelkow. Die Bucher Abteilung ist vom Kader her nicht so aufgestellt, dass sie mit eigenen Mannschaften in diesen Ligen antreten könnte. Deshalb starten leistungsorientierte Sportler aus Berlins Norden für den AC Werdau. Dazu gehört zum Beispiel Niklas Ohff, der in der 2. Bundesliga ringt. Ganz frisch gehört auch Abu Gedaev dazu, der im Regionalliga-Team antritt. Neben diesen beiden Sportlern starten weitere Bucher Ringer für andere Teams in höheren Ligen: Markus Geimer für den Hennigsdorfer Ringerverein sowie Lucas Fauth für die Frankfurter Ringer in der Oberliga.

Inzwischen schafften es sechs junge Sportler aus Buch, an der Eliteschule des Sports in Frankfurt/Oder aufgenommen zu werden. "Ich denke, das ist eine tolle Sache für uns", sagt Peter Mandelkow. "Der Wermutstropfen ist allerdings, dass uns diese Sportler im Heimatverein fehlen." Deshalb ist Peter Mandelkow immer dabei, neue Talente für diese Sportart zu begeistern. So gibt es zum Beispiel auch Sichtungstrainings in der Bucher Grundschule am Sandhaus. Glücklicherweise finden sich dabei auch immer wieder Jungen und Mädchen, die ringen wollen. So trainieren in der Abteilung derzeit 20 junge Sportler im Alter zwischen sieben und 18 Jahren.

Mit Peter Mandelkow haben sie einen renommierten Trainer. Dieser war Anfang der 70er-Jahre zweimal DDR-Meister und in den 80er-Jahren sogar Nationalmannschaftstrainer. Seit einigen Monaten ist er Präsident des Berliner Ringerverbandes. Damit sich die jungen Ringer auch mit Sportlern aus anderen Vereinen messen können, nehmen sie immer wieder an Turnieren teil. "Gerade erst haben wir beim Turnier um den Ruppberg-Pokal drei Goldmedaillen gewinnen können. Hinzu kamen eine Silber- und eine Bronzemedaille", so Mandelkow.

Kinder sind der Abteilung stets willkommen. Das Training für Einsteiger findet montags und mittwochs von 16 bis 17.30 Uhr in der Sporthalle an der Karower Chaussee statt. Peter Mandelkow ist unter 949 78 25 zu erreichen. Weitere Informationen auf www.bucher-ringer.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.