Senat ließ die Schönerlinder Brücke sperren

Unter dem Asphalt der Schönerlinder Brücke wurde ein Riss im Stahlblech entdeckt. (Foto: Pressestelle Senatsverkehrsverwaltung)

Französisch Buchholz. Viele Autofahrer im Norden des Bezirks sind zurzeit genervt. Die Senatsverwaltung für Verkehr hat die Schönerlinder Brücke bis auf weiteres komplett gesperrt.

Im Zuge der Erneuerung der bisherigen Asphaltschicht auf der Schönerlinder Brücke wurden Schäden an der Brückenkonstruktion festgestellt, informiert die Senatsverwaltung. Bis zum Abtragen der alten Asphaltschicht waren diese nicht sichtbar. Doch nach Abtragen des alten Asphalts wurde ein durchgehender Riss durch das Stahlblech unter dem Fahrbahnbelag entdeckt. Durch ihn ist die Standsicherheit der Brücke nicht mehr gewährleistet.

Aus diesem Grunde ließ die Verkehrsverwaltung die Überführung der B109/Schönerlinder Straße über die Bundesautobahn A114 komplett sperren. Diese Sperrung würde so lange aufrechterhalten, bis das Ausmaß und Ursache des Schadens vollständig geklärt sei, heißt es aus der Senatsverwaltung. Wann das sein wird, ist derzeit noch unklar.

Eine halbseitige Verkehrsführung über die Brücke ist leider auch nicht möglich, weil der Riss mittig in Längsrichtung der Fahrbahn liegt. Deshalb sind auch weitere Schäden zu befürchten, wenn über die Brücke weiter Autos rollen würden. Die nach der Brückensperrung eingerichtete Umfahrung über Schönerlinder Chaussee, Hobrechtsfelder Chaussee und Bucher Straße ist ausgeschildert. BW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.