Einsame Spitze: Bucher Campus-Mitarbeiter gewannen Radfahrwettbewerb

BVG-Fahrradbeauftragte Isabel Heins (links) übergab Wanderpokal und Siegerurkunde an die MDC-Mitarbeiterin Marion Rösch und den Geschäftsführer der BBB Management GmbH Campus Berlin-Buch, Dr. Ulrich Scheller. (Foto: Christine Minkewitz)
Berlin: Campus Buch |

Buch. Der Campus Buch hat den diesjährigen Wettbewerb „Wer radelt am meisten?“ gewonnen.

Für Berliner Großunternehmen initiiert wurde dieser erstmals 2012 von der BVG, BSR und den Berliner Wasserbetrieben. Damit soll die Fitness der Mitarbeiter gefördert und etwas für die Umwelt getan werden. In diesem Jahr hatten die Mitarbeiter des Campus Buch die Nase vorn. Auf ihm arbeiten inzwischen 3000 Menschen in Biotec-Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen. Dass diese auf dem Fahrrad besonders fit sind, liegt sicher auch daran, dass der Campus etwas abgelegen ist. Die S-Bahnlinie 2 bringt morgens Scharen von Fahrradfahrern aus dem Stadtzentrum nach Buch. Etliche Beschäftigte fahren sogar den ganzen Weg von zu Hause zur Arbeit mit dem Fahrrad.

Insgesamt radelten 233 Beschäftigte des Campus innerhalb der vorgesehenen 80 Tage 129 950 Kilometer. Damit waren sie in diesem Jahr einsame Spitzenreiter.

Am Wettbewerb beteiligt waren neben den drei Initiatoren und dem Bucher Campus diesmal auch die Wohnungsbaugesellschaft Gewobag, die Investitionsbank Berlin (IBB), das Klinik-Unternehmen Vivantes und die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg. Für den Wettbewerb wurden nicht nur die Kilometer des Arbeitsweges gesammelt, auch Touren mit dem Rad in der Freizeit, im Urlaub und sogar auf dem Ergometer im Fitnessstudio konnten mitgezählt werden. Einzige Bedingung war der Einsatz von Muskelkraft, E-Bikes waren nicht erlaubt. BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.