Senatorin Dilek Kolat besucht Gesundheitsprojekt „CampusVital“ in Buch

Im CampusVital-Studio: Dr. Ulrich Scheller von der BBB Management GmbH, Gesundheitssenatorin Dilek Kolat, Professor Thomas Sommer vom MDC, Olaf Meier von der TK und Gesundheitsmanagerin Eileen Bauer vom CampusVital. (Foto: Christine Minkewitz)
Berlin: Campus Buch |

Auf dem Biotec-Campus Buch arbeiten inzwischen Tausende Menschen in Forschungseinrichtungen und Büros. Für sie gibt es seit einem Jahr ein Bewegungs-, Entspannungs- und Gesundheitsangebot unmittelbar in Arbeitsplatznähe.

Dieses Angebot nennt sich „CampusVital“. In diesem Präventions- und Fitnesszentrum in der Robert-Rössle-Straße 10 können die Mitarbeiter in Pausen und nach Feierabend einen Ausgleich zum Arbeitsalltag finden. Übrigens können auch Anwohner aus Buch und Karow das Angebot nutzen. Zu verdanken ist es einer Kooperation, die Einrichtungen und Unternehmen auf dem Bucher Campus eingegangen sind. Sie entschlossen sich, ein gemeinsames betriebliches Gesundheitsmanagement einzurichten.

Über dieses Projekt informierte sich jetzt Dilek Kolat (SPD). Die Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung ist begeistert vom „CampusVital“. Denn es ist deutschlandweit einzigartig. Die Techniker Krankenkasse (TK) unterstützt das Modellprojekt, an dem unter anderem das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin, das Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie und die Charité teilnehmen.

Die Forschungseinrichtungen und Unternehmen des Campus Berlin-Buch sehen in der Gesundheit ihrer Mitarbeiter einen wichtigen Schlüssel für ihren Erfolg. Demografischer Wandel, Fachkräftemangel und die zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelt sind Faktoren, auf die sich die Unternehmen einstellen müssen. Betriebliches Gesundheitsmanagement firmenübergreifend zu organisieren und damit viele Menschen zu erreichen ist der Ansatz des Modellprojekts „CampusVital“, an dem sich inzwischen 13 Einrichtungen und Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern auf dem Campus beteiligen.

„Die Gesundheit von Mitarbeitern liegt auch und gerade in der Verantwortung der Unternehmen“, meint Dilek Kolat. „Dazu ist ein betriebliches Gesundheitsmanagement erforderlich. Die Idee, dieses betriebliche Gesundheitsmanagement unternehmens- und einrichtungsübergreifend durchzuführen, hat den Vorteil, viele Menschen zu erreichen und auch den Blick über den Tellerrand zu wagen. ‚CampusVital‘ ist ein wegweisendes neues Projekt, von dem ich hoffe, dass es in Zukunft in Deutschland viele Nachahmer findet.“

„CampusVital“ befindet sich im Haus D79 auf dem Areal in der Robert-Rössle-Straße 10. Weitere Informationen gibt es auf www.campusvital.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.