Modelle und Bauzeichnungen für Neubau des Buckower Gymnasiums

Buckow. Modelle und Bauzeichnungen für den Neubau des Leonardo-da-Vinci-Gymnasiums werden in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Württembergische Straße 6, vorgestellt.

Im September 2013 hatten das Bezirksamt und die Senatsverwaltung zu einem Wettbewerb aufgerufen. Daran hatten sich 24 Architekten beteiligt. Am 29. Januar entschied die Jury, den ersten Preis an "huber staudt architekten" aus Berlin zu vergeben. Nach diesen Plänen soll für das Gymnasium in der Christoph-Ruden-Straße 3 ein Neubau für 850 Schüler errichtet werden. Auf den rund 6300 Quadratmetern entstehen Unterrichts- und Fachräume für Naturwissenschaften, Kunst/Musik und Informatik. Außerdem sollen im Neubau die Verwaltung und der Freizeitbereich mit einer Cafeteria untergebracht werden. Für die Baumaßnahme stehen maximal 22,6 Millionen Euro zur Verfügung. Baubeginn ist für 2015 vorgesehen.

Alle 24 eingereichten Wettbewerbsarbeiten werden bis zum 3. April von Montag bis Freitag von 12 bis 18 Uhr in der Senatsverwaltung, Württembergische Straße 6, Raum 560 öffentlich ausgestellt.

Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.