Sanierter Sportplatz eingeweiht: Schulfest an der Lisa-Tetzner-Grundschule

Bildungsstadtrat Jan-Christopher Rämer eröffnete gemeinsam mit Schülern den sanierten Sportplatz. (Foto: B. Ruben)
Berlin: Lisa-Tetzner-Schule |

Buckow. Schüler und Lehrer der Lisa-Tetzner-Grundschule im Hasenhegerweg 12 freuen sich über den sanierten Sportplatz. Am 29. September wurde er eingeweiht.

Bei einem großen Schulfest wurden die neuen Sportanlagen ausprobiert. Bildungsstadtrat Jan-Christopher Rämer (SPD), Schulleiter Stephan Witzke und natürlich die Schüler der Lisa-Tetzner-Schule haben gemeinsam gefeiert und Sport getrieben.

Es ist schon der zweite Sportplatz in diesem Schuljahr, den Stadtrat Rämer nach der Sanierung an Lehrer und Schüler übergeben konnte. Bereits vor zwei Wochen war der Sportplatz an der Fritz-Karsen-Gemeinschaftsschule in Britz eingeweiht worden.

Die Sportanlage an der Lisa-Tetzner-Schule konnte mit Bonusmitteln aus dem Sanierungsprogramm des Senats finanziert werden. Insgesamt kostete die Sanierung rund 150 700 Euro. Es wurde eine neue Muldenrinne erstellt, der Asphalt ausgebessert, eine elastische Tragschicht und eine Kunststoffschicht wurden aufgetragen. Dort sind bereits Linien für Fußball und Basketball vorhanden. Mit der elastischen Beschichtung soll die Gefahr einer Verletzung bei Stürzen reduziert werden. Außerdem werden mit dieser Deckschicht die Gelenke geschont.

Doch die Bauarbeiten sind noch nicht ganz beendet. Im Herbst werden noch zwei Basketballkörbe angebracht. Sie werden vom Schulamt mit 5600 Euro finanziert. Damit ist die Anlage dann komplett.

Die Schüler präsentierten beim Schulfest die Ergebnisse einer Projektwoche. Die Klassen eins bis vier hatten sich mit den Themen gesunde Ernährung und Bewegung, Entspannung und Yoga auseinandergesetzt. Einige Schüler aus den Klassenstufen drei und vier konnten unter Anleitung des renommierten Tanzpädagogen Volker Eisenach Bewegungen erfinden, kombinieren und auf die Musik abstimmen. Das zeigten sie beim Schulfest. Die fünften und sechsten Klassen beschäftigten sich mit interkulturellen Bildungsthemen. Sie zeigten einen türkischen Tanz und boten ein internationales Büfett an. KT
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.