Turmfalken-Nest im Wasserturm des Vivantes Klinikum

Diese kuscheligen Turmfalken-Küken waren 2016 im Nistkasten. (Foto: Stiftung Naturschutz Berlin)
Berlin: Vivantes Klinikum Neukölln |

Buckow. Über eine Webcam können Vogelliebhaber ab jetzt beobachten, wie zwei Turmfalkenpaare in Nistkästen in 40 Metern Höhe auf dem Gelände des Vivantes Klinikums Neukölln ihren Nachwuchs ausbrüten und aufziehen.

Turmfalken nutzen bevorzugt von Menschen geschaffene Bauwerke als Brutplatz. Die Webcam der Stiftung Naturschutz Berlin und des Vivantes Klinikums in der Rudower Straße 48 macht es nun möglich, hautnah dabei zu sein: bei der Ablage der Eier, der Pflege des Nests durch die Vogeleltern, dem Schlüpfen der Küken und der Aufzucht der Jungvögel, die bereits im Juni und Juli flügge werden. Die Eier werden zwischen Mitte April und Anfang Mai im Nest abgelegt. Die Elternvögel haben bereits die beiden Nistkästen im Wasserturm in 40 Metern Höhe bezogen und mit den Vorbereitungen begonnen. Hiervon zeugen auch erbeutete Mäuse, die hin und wieder vor den Webcams zu sehen sind.

Nach der Eiablage beginnt die rund fünfwöchige Brutphase, während der ständig ein Turmfalke das Gelege bebrütet. Die Küken schlüpfen zwischen Mitte Mai und Anfang Juni. In einem Turmfalkentagebuch werden die Highlights dokumentiert. „Turmfalken sind Flugkünstler. Es ist spannend zu sehen, wie aus kleinen Küken faszinierende Greifvögel werden. Wollen wir sie und andere Arten in der Stadt halten, müssen wir auch ihre Lebensräume erhalten“, meint Heidrun Grüttner, Pressesprecherin der Stiftung Naturschutz. Betreut werden die Greifvögel von ihrem ehrenamtlichen Kollegen Stefan Kupko, der in der Rettungsstelle des Vivantes Auguste Viktoria Klinikums an der Rubensstraße arbeitet. SB

Webcam und Tagebuch findet man unter http://asurl.de/13c7.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.