18. Buckower Strohballenfest vom 16. bis 18. August

Buckow. Auch in diesem Jahr bietet der größte "Open-Air-Familien-Bauernhof" nach den Schulferien ein ländliches Festangebot für die ganze Familie inmitten der Stadt.

Landwirtschaftsmeister Bauer Mette lädt vom 16. bis 18. August noch einmal zum 18. Buckower Strohballenfest die Berliner und Brandenburger nach Buckow auf sein Feld ein! Aus diesem Grund sind alle Freunde, Nachbarn und Gäste herzlich eingeladen, in Buckow drei fröhliche, friedliche und schöne Festtage zu verleben.Nachdem sicherlich vielen schon aus der Presse bekannt geworden ist, dass diese seit Generationen von der Familie Mette bewirtschaftete landwirtschaftliche Nutzfläche umgewidmet worden ist und zukünftig dem Wohnungsbau dienen soll, ist es trotzdem gelungen, in diesem Jahr das 18. Buckower Strohballenfest begehen zu dürfen.

Die politisch erkannte Notwendigkeit der wachsenden Stadt Berlin, für ihre Bevölkerung adäquaten Wohnraum zu schaffen, bedingt jedoch die Tatsache, dass in Zukunft in diesem Teil Buckows wohl kein Platz mehr für bäuerliche Feldnutzung und damit auch für die einmalige Idee eines Strohballenfestes inmitten der Stadt sein wird.

Die bei der Vorbereitung und Durchführung von allen Beteiligten und den vielen freiwilligen Helfern umgesetzte gemeinsame Linie zum Zweck der Müllvermeidung wirklich ökologisch nachhaltig zu agieren, strahlt dennoch seit nunmehr fast zwei Jahrzehnten als Vorbild weit über die Grenzen unseres Bezirks Neukölln aus.

In der großen Hoffnung, auch im nächsten Jahr diese Vorstellungen, dann wohl an einem anderen Ort, weiter mit Leben erfüllen zu können, freuen wir uns in diesem Jahr umso mehr, noch einmal in Buckow unter freiem Himmel zu feiern.

Ein besonderer Anziehungspunkt ist auch in diesem Jahr wieder die liebevoll gestaltete und selbstgebaute "Strohballen-Burg", auf der die Kinder richtig herumtollen können. Umrahmt wird das Strohballenfest von Bauer Mettes Streichelzoo mit vielen Tieren und zahlreichen landwirtschaftlichen Produkten. Rustikale Speisen und Getränke gehören ebenso dazu wie die Präsentation traditioneller Handwerkskunst. Es wird also für die ganze Familie jede Menge geboten.

Auf der Bühne gibt es drei Tage lang ein reichhaltiges Bühnenprogramm mit viel Live-Musik und Unterhaltung. Vor den Besucher-Sitzplätzen aus Strohballen spielen ganztägig Live-Bands. Am Sonntag laden um 10 Uhr drei Kirchengemeinden zu einem gemeinsamen ökumenischen Feldgottesdienst ein. Im Anschluss präsentiert sich der Landesjagdverband Berlin.

Das Festgelände liegt am Buckower Damm/Ecke Gerlinger Straße und wird bis heute das ganze Jahr über landwirtschaftlich genutzt. Wichtig sind den Veranstaltern, Landwirtschaftsmeister Werner Mette und Organisator Christian Rieth, daher vor allem die ökologischen Aspekte. An allen Ständen sind durchweg nur Mehrwegartikel oder 100 % kompostierbare Materialien zugelassen. Doch das Beste am Buckower Strohballenfest: Der Eintritt ist frei!

Geöffnet ist am Freitag, 16. August, ab 15 Uhr, Sonnabend, 17. August, ab 13 Uhr und Sonntag, 18. August, ab 10 Uhr. Weitere Informationen unter: www.strohballenfest.de.

/
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.