Bauer Mette lädt ein zum traditionellen Strohballenfest

Ziegen gehören zum Streichelzoo, den Bauer Mette zu seinem Strohballenfest präsentiert. (Foto: Scantinental)

Buckow. Vermutlich zum letzten Mal lädt Landwirt Werner Mette vom 15. bis 17. August zum 19. Strohballenfest ein. Es gibt wieder ein buntes Programm für Jung und Alt.

Eigentlich sollte es das Strohballenfest von Bauer Werner Mette auf seinem landwirtschaftlich genutzten Feld am Buckower Damm/Ecke Gerlinger Straße in diesem Jahr gar nicht mehr geben. Denn auf dieser Fläche ist seit geraumer Zeit der Neubau von Wohnungen geplant. Weil man aber dort planungstechnisch doch noch nicht so weit ist, können Werner Mette und Organisator Christian Rieth nun doch noch einmal das beliebte Strohballenfest auf dem Feld veranstalten. "Wir freuen uns, dass die Bagger noch nicht angerollt sind und Berliner und Brandenburger somit noch einmal fröhlich und friedlich dieses Fest feiern können", sagt Christian Rieth.

Vom 15. bis 17. August wird es wieder ländliches Markttreiben geben - bei freiem Eintritt. Besucher können direkt vom Bauern frisches Obst und Gemüse kaufen, blütenreinen Honig und frisch gebackenes Brot mitnehmen. An Ständen werden kulinarische Köstlichkeiten und gepflegte Getränke angeboten. Mit Trecker- und Kutschfahrten können sich Groß und Klein die Zeit vertreiben. Ein Lasso-Künstler zeigt sein Können und traditionelle Handwerkskunst wird vor Ort präsentiert. Auf die Kinder warten viele Überraschungen, darunter ein Streichelzoo, eine Strohballen-Burg, Fährtenlesen, Westernreiten, eine Bastelstraße mit Naturmaterialien und ein Kinderquiz.

Gaststadt auf dem Fest ist dieses Mal die rheinische Metropole Köln, die das legendäre Kölsch, touristische Informationen und Köstlichkeiten präsentiert sowie am Sonntagmorgen zum Frühschoppen mit Kölsch und "halven Hahn" einlädt. Die Open-Air-Bühne bietet drei Tage lang ein Non-Stop-Bühnenprogramm mit viel Live-Musik, unter anderem mit Pop, Rock, Oldies, Schlager und Kulthits, Countrymusic und Bluesrock. Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem ökumenischen Feldgottesdienst.

Das Strohballenfest ist am Freitag von 15 bis 22 Uhr, am Sonnabend von 13 bis 0 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Infos unter www.strohballenfest.de.

Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.