Erinnern in Plötzensee

Charlottenburg-Nord. Im Mittelpunkt der ökumenischen Plötzensee Tage von Freitag, 23., bis Sonntag, 25. Januar, steht das Gedenken an Männer, die vor 70 Jahren im Namen des Naziregimes ermordet wurden. Am 10. Januar 1945 starben Helmuth James von Moltke und neun weitere Widerstandskämpfer, am 2. Februar Pater Alfred Delp und zwei Gefährten. Zur Aufarbeitung der Geschehnisse veranstaltet das Gedenkzentrum Plötzensee am Heckerdamm am Freitag um 18 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst, gefolgt von einer Lesung in Erinnerung an von Moltke um 19.30 Uhr. Am Sonnabend folgt um 14 Uhr eine Führung durch die Gedenkstätte Deutscher Widerstand in der Stauffenbergstraße 13-14. Und am Sonntag ab 10 Uhr endet die Veranstaltung mit Gottesdiensten in den beiden Kirchen des Gedenkzentrums am Heckerdamm, bevor um 12.30 Uhr Pfarrer Fritz Delp, der Neffe von Alfred Delp, seine Gedanken äußert. Gemeinsam begibt man sich schließlich an die Gedenkstätte Plötzensee am Hüttigpfad, um dort zu beten.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.