Die Feuerwehr lädt zum Tag der offenen Tür am 16. Juni

Wasser marsch: Kinder können beim Tag der offenen Tür Feuerwehrmann spielen. (Foto: Wecker)

Charlottenburg-Nord. Die Feuerwehr lädt am Sonntag, 16. Juni, von 10 Uhr bis 18 Uhr zum Tag der offenen Tür auf ihr Gelände am Nikolaus-Groß-Weg.

Im Mittelpunkt steht die Ausstellung: "20 Jahre Mauerfall - 20 Jahre eine Feuerwehr für eine Stadt". Sie dokumentiert, wie das "Organ F" in Ostberlin und die Westberliner Feuerwehr nach dem Mauerfall zu einer Feuerwehr für ganz Berlin zusammenwuchsen. Dazu werden auch historische Einsatzfahrzeuge aus Ost und West gezeigt. Auf der Vorführfläche wird in einem Brand-Demonstrations-Container gezeigt, wie schnell sich aus einer kleinen Flamme ein ausgewachsener Zimmerbrand entwickeln kann. Das schnelle Handeln der Feuerwehrleute wird auch bei simulierten Verkehrsunfällen, Schlaganfällen und defekten Gasleitungen vorgeführt. Besucher dürfen in Feuerwehrmontur bei den Vorführungen "mithelfen". Wer möchte, kann auch einmal selbst echte Brände mit Feuerlöschern bekämpfen oder die Herz-Lungen-Wiederbelebung unter fachkundiger Aufsicht trainieren. Wer wissen will, ob er für die Berufsfeuerwehr geeignet ist, kann den sportlichen Einstellungstest machen. Kinder können mit dem Schlauch spritzen, Playmobil-Feuerwehrleute beim Retten bewundern oder mit dem Feuerwehr-Kasperle den Brandstifter jagen. In der Technikschau ist ein "brandneuer" Lastzug mit einer mobilen Atemschutzstrecke zu sehen. Die Bundespolizei zeigt einen Hubschrauber, der zur Waldbrandbekämpfung eingesetzt wird. Zu Gast sind die Landespolizei und das Technische Hilfswerk. Aufgrund des großen Erfolges der vergangenen Jahre werden auch in diesem Jahr Rundfahrten mit Rettungsbooten auf der nahegelegenen Spree sowie Fahrten in Feuerwehrautos angeboten. Das Bühnenprogramm wird vom RBB mit beliebten Moderatoren und Interpreten bestritten.


Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.