Zeitungsbote schwer verletzt

Charlottenburg-Nord.Zu einem schwer verletzten Mann wurde am 1. Juni die Feuerwehr alarmiert. Ein bisher unbekannter Anrufer wählte kurz nach 4 Uhr den Notruf. Rettungskräfte fanden auf dem Gehweg des Reichweindamms einen Mann mit Kopfverletzungen. Nach den ersten Erkenntnissen war der 76-Jährige mit einem Bollerwagen unterwegs, um Zeitungen auszutragen, als er niedergeschlagen und sein Mobiltelefon entwendet wurde. Der Überfallene kam mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen dauern an.


Manuela Frey / my
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.