Zerstreuung finden bei Ziegen: Neuer Kleinzoo bereichert den Volkspark Jungfernheide

Streicheln, füttern, pflegen: Jugendliche und Erwachsene mit Förderbedarf lernen Verantwortung beim Umgang mit Tieren. (Foto: Thomas Schubert)
Berlin: Volkspark Jungfernheide |

Charlottenburg-Nord. Drolliges Treiben auf dem Bauspielplatz: In einer frisch eröffneten Tiererlebniswelt versorgen die gemeinnützige Gesellschaft für Arbeit, Bildung und Wohnen (abw) und die Jugendberatung drei verfressene Bewohner. Im Frühjahr gackern dort auch noch Hühner.

Lisa oder Inge? Vielleicht lieber Lotte, Rosa oder etwa Mutti? Es sind so viele schöne Namen denkbar. Die drei gehörnten Gestalten hinterm Bretterzaun – am Premierentag mampften sie noch bar jeder Bezeichnung. Drei Ziegen sind es also, reich an Appetit, frei von Scheu. Sie verheißen den Neuanfang auf dem früheren Gelände des Bauspielplatzes westlich des Wasserturms in der Jungfernheide. Sie sind die ersten Bewohner der Tiererlebniswelt auf diesem verwaisten Bezirksgelände. Die Vorhut für Häschen, Küken und stolze Hähne. Wer weiß? Vielleicht gelingt 2016 auch das kühnste Vorhaben: die Ansiedlung von flauschigen Alpakas. Aus Sicht des Bezirks die ideale Bespielung des kaum genutzten Areals.

„Das hier ist Natur zum Anfassen“, nennt Roswitha Spanknebel-Betz von der Gesellschaft abw den Leitgedanken hinter der Neueröffnung. Nach monatelanger Arbeit, in der die Verantwortliche mit Maßnahmenteilnehmern des Jobcenters Charlottenburg-Wilmersdorf Tierbehausungen baute und Lattenzäune zimmerte, sind sie und der zweite Partner hinter dem Projekt – die Gesellschaft für Jugendberatung und psychosoziale Rehabilitation – vorerst am Ziel.

„Beim Anblick des Geländes im April hatte ich ein paar graue Haare mehr bekommen“, erinnert sich Spanknebel-Betz an die Übernahme. Alte Buden abräumen, Dutzende Altreifen entfernen und einen wintertauglichen Wasseranschluss legen – das waren laut Reinhold Kolkmann-Weisel von der Jugendberatung die größten Hürden.

Überaus einfach war hingegen die Beschaffung der drei brandenburgischen Ziegen. Ihre Versorgung wird der Schwerpunkt sein bei der pädagogischen Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen mit Förderbedarf. Und über kurz oder lang entsteht im Volkspark ein richtiger kleiner Zoo mit lauter niedlichen Geschöpfen, denen Kinder einen Namen geben. tsc

Die Tiererlebniswelt im Volkspark Jungfernheide ist kostenlos zu besuchen und hat folgende Öffnungszeiten: Di und Do, Sa und So, sowie an Feiertagen von 14 bis 16 Uhr. Ansonsten können zum Beispiel auch Schulklassen Termine telefonisch vereinbaren unter  0163/232 82 85 oder  0159/04 00 23 28.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.