Kovulmaz muss weiter warten

Charlottenburg. Auch nach seinem vierten Spiel als Chefcoach muss Nart Kovulmaz weiter auf einen Sieg mit Hertha 06 warten. Beim Malchower SV gab es am Sonntag eine 1:4-Niederlage. Die Malchower ließen keinen Zweifel daran aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen wird und gingen bereits nach zehn Minuten in Führung. Lediglich Ciceks Anschlusstreffer zum 1:2 (41.) brachte den MSV auf dem Weg zu einem ungefährdeten Sieg kurz ins Wanken. „Die Malchower waren uns in nahezu allen Belangen überlegen“, musste auch Kovulmaz zugeben.

Am Sonntag in zwei Wochen steht dann das letzte Oberliga-Heimspiel der Saison gegen Anker Wismar (14 Uhr, Brahestraße) an.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.