Trainer Tik verlässt Hertha 06

Charlottenburg. Das Oberliga-Spiel bei Germania Schöneiche am vergangenen Sonnabend stand unter dem Zeichen der bevorstehenden Trennung von Trainer Murat Tik zum Saisonende. Nach drei Jahren Amtszeit vermisst Tik die Perspektive bei Hertha 06. „Mir fehlt ein Konzept, wie es mit dem Umfeld weitergehen soll.“ Die Mannschaft ließ sich davon aber nicht negativ beeinflussen und holte ein 0:0-Unentschieden – das dritte Spiel in Folge ohne Niederlage. Dabei waren die Charlottenburger trotz der schwerwiegenden offensiven Ausfälle von Saberdest, Ghasemi-Nobakht und Cissé das spielbestimmende Team. Größte Chancen wurden allerdings vergeben.

Vielleicht läuft es gegen Hansa Rostock II am Sonntag (14 Uhr, Brahestraße) wieder besser vor dem gegnerischen Kasten.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.