Westend: Soziales

Kummertelefon macht Ferien

Christian Sell
Christian Sell | Mitte | vor 14 Stunden, 52 Minuten | 50 mal gelesen

Berlin. Die Kummer-Nummer der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin macht vom 28. August bis zum 17. September Sommerpause und kann leider nicht helfen. Sollten Sie Ärger mit Ämtern und Behörden haben, so können Sie das Angebot ab 18. September nutzen. Die Kummer-Nummer ist dann montags von 10 bis 12 Uhr und donnerstags von 9 bis 11 Uhr zu erreichen unter 23 25 28 37 und per E-Mail an kontakt@kummer-nummer.de. csell

Mehr Einsatz für das Engagement

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | vor 14 Stunden, 56 Minuten | 9 mal gelesen

Berlin. Für eine Reform des Gemeinnützigkeitsrechts und die Verabschiedung eines Demokratieförderungsgesetzes durch den nächsten Bundestag spricht sich Svenja Stadler, Mitglied im Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement, aus. Weitere Ziele sollten die Gründung einer Engagementstiftung, eine stärkere Vernetzung deutscher und europäischer Engagementpolitik sowie die Stärkung der Anerkennungskultur für bürgerschaftliches...

1 Bild

Der Verein KidBike bietet zwei kostenlose Fahrradwerkstätten für Mädchen

Florian Bich
Florian Bich | Lichtenberg | vor 14 Stunden, 58 Minuten | 23 mal gelesen

Kreuzberg. Sein Fahrrad selbst zu reparieren, oder gar aus gespendeten „Fahrradleichen“ ein eigenes Fahrrad basteln? Das klingt nach einem Angebot für technikbegeisterte Jungs. Doch die Kreuzberger Mädchenfahrradwerkstatt des Vereins KidBike zeigt, dass sich auch Mädchen für Technik begeistern. Bestes Beispiel dafür sind die beiden Schwestern Florentine (8) und Mathilda (13), sowie die achtjährige Toni. Gemeinsam mit...

1 Bild

"Nicht aus Angst schweigen": Seyran Ates hat in Berlin eine offene Moschee gegründet 2

Stefanie Roloff
Stefanie Roloff | Moabit | am 15.08.2017 | 317 mal gelesen

Berlin: Ibn Rushd-Goethe-Moschee | Berlin. Die Berliner Anwältin und Friedensaktivistin Seyran Ates hat in Moabit die liberale Ibn-Rushd-Goethe-Moschee eröffnet. Mit dem Gotteshaus will sie ein Zeichen gegen den Extremismus setzen und eine Plattform für den moderaten Islam bieten. Dafür erhält sie viel Zuspruch, aber auch Drohungen. Die Idee kam Seyran Ates während ihrer Zeit als Mitglied der deutschen Islamkonferenz von 2006 bis 2009. Dort musste sie die...

Zum Leben zu wenig

Kummer-Nummer
Kummer-Nummer | Mahlsdorf | am 15.08.2017 | 80 mal gelesen

Nina C. ist alleinerziehende Mutter einer kleinen Tochter. Vor einigen Wochen verlor sie unerwartet ihre feste Anstellung. Sie musste also bei der Agentur für Arbeit Arbeitslosengeld beantragen. Sowohl die Bearbeitung als auch die Bewilligung ihrer Arbeitslosenunterstützung gingen problemlos und ohne zeitliche Verzögerung über die Bühne. Allerdings reichte das von der Agentur für Arbeit ausgezahlte Arbeitslosengeld nicht für...

Mitmachen beim Freiwilligentag

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 15.08.2017 | 19 mal gelesen

Berlin. Einen Tag lang mit anpacken, sich für eine gute Sache engagieren und erleben, wie viel Spaß ehrenamtliches Engagement macht – das ist beim Berliner Freiwilligentag am 8. und 9. September möglich. Auf www.freiwilligentag.berlin können Interessierte gezielt nach Aktionen suchen und sich auch gleich anmelden oder selbst eine Aktion anbieten. hh

Flüchtlinge engagieren sich

Helmut Herold
Helmut Herold | Falkenberg | am 10.08.2017 | 70 mal gelesen

Berlin. Seit Anfang 2016 bietet der Verein ICJA mit seinem Projekt Sawa geflüchteten Menschen die Möglichkeit, sich im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes für sechs oder zwölf Monate in zivilgesellschaftlichen Projekten in Berlin zu engagieren. Mittlerweile arbeiten fast 40 Menschen aus fünf Ländern im Alter von 22 bis 65 Jahren halbtags in Jugendeinrichtungen, Familienzentren, stationären WGs, ökologischen Projekten und...

Deutsche sind hilfsbereit

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 09.08.2017 | 10 mal gelesen

Berlin. Ob Zivilcourage oder Vereinsposten: Sich für andere einzusetzen, ist in Deutschland selbstverständlich. Davon sind die Bundesbürger überzeugt. Fast drei Viertel (74 Prozent) halten die Menschen hierzulande für sehr oder eher hilfsbereit. Das ergab eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag der Lions Clubs. Etwas kritischer äußerten sich die 18- bis 29-Jährigen. Von ihnen stimmten knapp zwei Drittel (62 Prozent) der...

Respektpreis ausgelobt

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 08.08.2017 | 15 mal gelesen

Berlin. Auch in diesem Jahr wird das Bündnis gegen Homophobie den renommierten Respektpreis an eine Person, Gruppe oder Organisation verleihen, die sich für die Akzeptanz von homo- und bisexuellen sowie trans- und intergeschlechtlichen Menschen engagiert. Bis 18. September können Vorschläge an christopher.schreiber@lsvd.de gesendet werden. hh

Akten Ping-Pong im Landesamt

Kummer-Nummer
Kummer-Nummer | Mahlsdorf | am 07.08.2017 | 80 mal gelesen

Berlin. Gertrud E. hat im April dieses Jahres einen Antrag auf einen Schwerbehindertenausweis beim Landesamt für Gesundheit und Soziales für ihren Mann gestellt. Pflichtbewusst hat sie sich um alle erforderlichen Unterlagen gekümmert und dem Antrag beigefügt. Sie unterstützt ihren Ehemann liebevoll in allen Lebenslagen. Nach einiger Wartezeit ohne weitere Informationen des Landesamtes nahm sie die Sache erneut in Angriff...

1 Bild

REWE spendet 5000 Euro an den Kinderbunten Bauernhof

Pamela Raabe
Pamela Raabe | Tegel | am 07.08.2017 | 62 mal gelesen

Wie schon in den vergangenen Jahren setzte REWE Family eine schöne Tradition fort: Das Familien-Event, das am 5. August Halt auf dem Zentralen Festplatz machte, sorgte nicht nur für ein buntes Programm für die knapp 50.000 Besucher, sondern unterstützte auch eine soziale Institution in der Hauptstadt. In diesem Jahr spendete REWE Family 5000 Euro an den Verein Kinderbunter Bauernhof Wedding, eine Einrichtung der offenen...

2 Bilder

Nachfüllen für eine bessere Welt: In Berlin sprießen Ideen für Mehrwegsysteme

Josephine Macfoy
Josephine Macfoy | Wedding | am 07.08.2017 | 108 mal gelesen

Berlin. Heute bekommt man fast jedes Getränk in der Stadt to go, zum Mitnehmen. Dabei fallen enorme Verpackungsmengen an. Es gibt viele, die das ändern wollen.2400 Tonnen Müll, 2580 Bäume und 85 Millionen Liter Wasser im Jahr. Das alles für eine durchschnittliche Gebrauchszeit von 15 Minuten: So liest sich die Umweltbilanz der 460 000 Einwegbecher, die täglich über die Berliner Ladentheken gehen. Längst fühlt sich die...

Umfrage steht jetzt online

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 02.08.2017 | 13 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Bericht „Lebenslagen von Menschen mit Behinderung – Eine Befragung zu den Lebensumständen von Menschen mit Behinderung im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf“ ist nun auf der Internetseite des Bezirksamtes, Planungs- und Koordinierungsstelle, abrufbar. Für den Bericht zu den Lebenslagen von Menschen mit Behinderung wurde eine Umfrage unter 1.871 Einwohnern mit einer Behinderung zur Einschätzung...

JugendNotmail nominiert

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 01.08.2017 | 19 mal gelesen

Berlin. Der Berliner Verein Jungundjetzt wurde mit seinem Projekt JugendNotmail für den Deutschen Engagementpreis 2017 nominiert. Junge Menschen, die in ihrem Umfeld keine Ansprechpersonen haben, können ihre Sorgen auf jugendnotmail.de einem professionellen Beratungsteam anonym und kostenlos anvertrauen. Rund 100 ehrenamtliche Fachkräfte wie Psychologen und Sozialpädagogen aus ganz Deutschland beraten online von zu Hause aus...

14 Bilder

Engel für einen Tag: Schüler der Theresienschule leisteten gemeinnützige Arbeit

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 01.08.2017 | 156 mal gelesen

Weißensee. „Heute ein Engel“: Unter diesem Motto unterstützten Schüler der Theresienschule bei einem sozialen Aktionstag gemeinnützige Einrichtungen und Projekte.Für die Bewohner der Seniorenstiftung Prenzlauer Berg an der Gürtelstraße war es ein Tag voller Bewegung, Tanz und Unterhaltung. Die 32 Schüler der Klasse 9c hatten für sie zunächst eine Senioren-Sommer-Olympiade vorbereitet. Alle konnten sich im Kegeln,...

Mit Punkten in Afrika helfen

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 01.08.2017 | 18 mal gelesen

Berlin. Mehr als 23 Millionen Menschen sind aktuell in Ostafrika vom Hungertod bedroht. Payback-Kunden können auf www.payback.de/spendenwelt Punkte an Hilfsprojekte spenden, die gemeinsam mit dem Spendenportal betterplace.org ausgewählt wurden. Der Gegenwert der Punkte kommt zu 100 Prozent den Hilfsorganisationen zugute. Eine Spende ist ab einem Stand von 200 Punkten möglich. hh

Schminkseminar für Krebskranke

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Wilmersdorf | am 31.07.2017 | 5 mal gelesen

Berlin: St. Getrauden Krankenhaus | Wilmersdorf. DKMS LIFE ist ein Tochterunternehmen der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) und bietet „look good feel better“-Kosmetikseminare für krebskranke Mädchen und Frauen an. Dadurch gibt die gemeinnützige GmbH den Patientinnen Hoffnung und Lebensmut, um sie während ihrer Therapie zu unterstützen und ihren Heilungsprozess positiv zu beeinflussen. Eines der Seminare findet in Wilmersdorf statt. Am 10. August kommen...

Sprechzeiten geändert

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 31.07.2017 | 4 mal gelesen

Berlin: Standesamt Charlottenburg-Wilmersdorf | Charlottenburg-Wilmersdorf. Im Bereich Sterberegister haben sich ab August die Sprechzeiten des Standesamtes Charlottenburg-Wilmersdorf geändert. Am Montag, Dienstag und Freitag ist jeweils von 8.30 bis 12 Uhr geöffnet, am Donnerstag von 14 bis 18 Uhr. maz

Veranstaltungen jetzt eintragen

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 26.07.2017 | 11 mal gelesen

Berlin. Eine erste Übersicht der Veranstaltungen während der Woche des Bürgerschaftlichen Engagements vom 8. bis 17. September gibt es jetzt auf www.engagement-macht-stark.de. Wer sich in den dortigen Engagementkalender einträgt, macht nicht nur auf seine Veranstaltung aufmerksam, sondern wird mit einem kostenlosen, digitalen Jahresabonnement der Zeitschrift „enorm – Zukunft fängt bei Dir an“ belohnt. hh

Neue Unterkunft für Geschwister

Kummer-Nummer
Kummer-Nummer | Mahlsdorf | am 26.07.2017 | 86 mal gelesen

Ein junges Geschwisterpaar aus Syrien fand nach der Unterbringung in einem Flüchtlingsheim bei einer deutschen Familie Unterschlupf. Die Gasteltern stellten ihnen ein zehn Quadratmeter großes Zimmer kostenfrei zur Verfügung. Allerdings war die Unterbringung zeitlich begrenzt, da der Sohn der Familie wieder einziehen wollte. Ein Jahr lang suchte die Familie nach einem geeigneten Wohnraum. Als sich endlich die Chance...

Eingeschränkte Erreichbarkeit

Manuela Frey
Manuela Frey | Charlottenburg | am 25.07.2017 | 4 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Seit 1. Juli wird im Regionalen Sozialpädagogischen Dienst erstmalig ein berlineinheitliches digitales Fachverfahren eingeführt. Die Schulungen aller Mitarbeiter sowie die Übertragung vorhandener Datensätze in das neue System sind mit einem erheblichen Zeitaufwand verbunden. In Folge dessen sind Schließzeiten in den Regionalen Sozialpädagogischen Diensten noch bis 28. Juli sowie vom 4. bis 15....

Initiative vergibt Büromöbel 2

Helmut Herold
Helmut Herold | Mitte | am 25.07.2017 | 31 mal gelesen

Berlin. Gemeinnützige Vereine und Organisationen in Berlin benötigen meist auch Büromöbel. Auf der Plattform WeiterGeben.org können sie jetzt Möbel beantragen, die eventuell noch fehlen. Aktuell koordiniert die Initiative über 700 gebrauchte Möbelstücke, die als Sachspenden zur Verfügung gestellt werden. Weitere Informationen gibt es auf https://weitergeben.org. hh

1 Bild

Ein Tag für Afrika : Schüler spenden ihren Lohn für Bildungsprojekte

Josephine Macfoy
Josephine Macfoy | Kreuzberg | am 23.07.2017 | 90 mal gelesen

Berlin: Berliner Woche/Spandauer Volksblatt | Berlin. Erik Gensrich lernt am Weinberg-Gymnasium Kleinmachnow. Kurz vor den Ferien hatte er allerdings eine andere Aufgabe: Er arbeitete für die Berliner Woche. Seinen Verdienst wird der dreizehnjährige Schüler nicht für eine PlayStation sparen oder in Mp3s anlegen. Er fließt nach Afrika und wird dort einem Kind ermöglichen, dasselbe zu tun wie Erik normalerweise. Einen Tag lang arbeiten, damit andere lernen können, das ist...

1 Bild

Armut in den Ferien: Soziale Träger bieten Alternativen zum Urlaub auf Balkonien

Josephine Macfoy
Josephine Macfoy | Wedding | am 22.07.2017 | 372 mal gelesen

Berlin. „Wohin fahren wir in den Sommerferien?“ Vielen Kindern aus armen Familien stellt sich diese Frage gar nicht erst. Soziale Träger versuchen, mit Ferienangeboten zu helfen. Anfang des Jahres hat der Paritätische Wohlfahrtsverband in seinem Armutsbericht festgestellt: Mehr als 20 Prozent der Berliner leben unter der Armutsgrenze. Ähnlich hoch ist der Anteil an Menschen, die Hartz IV beziehen. Besonders die Lage...

„Charly & Wilma“ erschienen

Manuela Frey
Manuela Frey | Charlottenburg | am 19.07.2017 | 6 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die ersten fünf Broschüren unter dem Namen „Charlotte & Wilma“ widmeten sich den Namensgeberinnen im Bezirk. Diese Veröffentlichungen im handlichen Taschenformat können als Wegbegleiter für Spaziergänge dienen und sind spannende Informationsquellen. Im neuen sechsten Band werden Frauen und Männer in den Blick genommen, die sich unter dem diskriminierenden Paragraph 175 für die Akzeptanz...