Drachenburg mit Seeblick: Bauprojekt von Primus Immobilien im Kiez am Lietzensee

Familien folgen "Drachen": In der Dernburgstraße fanden neue Nachbarn ein Zuhause. Bis 2013 klaffte dort eine Baulücke. (Foto: Primus Immobilien)
Berlin: Drachenburg Lietzensee |

Charlottenburg. Martialischer Name – friedliche Absicht: „Drachenburg Lietzensee“ nennt sich ein Neubau von Primus Immobilien, mit dem man in gediegener Lage zusätzlichen Wohnraum schafft.

Wo seit dem Zweiten Weltkrieg eine Lücke klaffte, fahren jetzt Umzugswagen vor. Denn das Grundstück an der Dernburgstraße 58 ist nicht länger einer offene Kriegswunde, sondern Standort eines „neuen Solitärs innerhalb eines architekturhistorisch bedeutsamen Ensembles“. So beschreibt Primus Immobilien die Situation für Familien, die hier einziehen werden und zum Teil Seeblick genießen. Einstmals befand sich an genau dieser Stelle ein Wohnheim für ledige Telefonistinnen der nahen Oberpostdirektion. Und dessen Bewohnerinnen wurden augenzwinkernd „Drachen“ genannt, wodurch sich der neue Name erklärt. Es entstanden 26 Wohneinheiten mit insgesamt 2400 Quadratmetern Wohnfläche, unterteilt in zwei bis fünf Zimmer von 50 bis 150 Quadratmetern. Das Projekt begann im Mai 2013 und kostete laut Primus 5,8 Millionen Euro. tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.