Gedächtniskirche baut um

Charlottenburg. Voraussichtlich bis zum 9. September müssen sich alle, die mit der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Kontakt treten wollen, auf Einschränkungen gefasst machen. Derweil finden in Teilen des Gemeindehauses Renovierungsarbeiten statt, so dass Mitarbeiter womöglich erst verspätet auf Telefonate und E-Mails reagieren können. Man sei aber bemüht, die Auswirkungen der Bauarbeiten auf den Alltagsbetrieb gering zu halten. tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.