Klassizismus statt Zapfpistole: Investoren ersetzen Tankstellen durch Neubauten

Das Gesicht der Immobilie: Ein Neubau mit der Adresse Mommsenstraße 15 soll bis 2017 seine Fertigstellung erfahren. (Foto: Promo)

Charlottenburg. Pläne für zwei neue Wohnadressen: Die Interprojekt Gruppe Deutschland und die Vivum GmbH schließen Lücken auf dem Grund von ehemaligen Tankstellen an der Mommsenstraße und am Kaiserdamm. Autofreundlich geht es trotzdem zu.

Keine Wohnung ohne Garagenplatz – diese Baupolitik verfolgten zuletzt nur noch wenige Projektentwickler. Im Falle des Neubaus Mommsenstraße 15/Ecke Leibnizstraße liest man dieses Merkmal jedoch im Prospekt. 36 Eigentumsunterkünfte entstehen auf dem gut 1000 Quadratmeter großen Areal, das bis vor kurzem noch eine Tankstelle des früheren Radrennfahrers Otto Ziege beherbergte.

Jetzt aber gießen die Bauherren das Fundament für ein siebengeschossiges Gebäude mit bis zu 400 Quadratmeter großen Einheiten, die bereits vermarktet werden. Fertigstellung: 2017. Für die klassizistische Formgebung zeichnet hier das Architekturbüro Patzschke und Patzschke verantwortlich.

Genau wie bei einem zweiten, sehr ähnlich gearteten Bauvorhaben dieser Investoren am Kaiserdamm/Ecke Witzlebenstraße. Auch hier erwartet man in Kürze die Grundsteinlegung auf einer Fläche, die zuvor zum Tanken diente, künftig aber dem Bedürfnis nach gediegenem Wohnen entspricht. tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.