Neues Kranzler Eck schon veraltet?: Umbaupläne für Komplex am Ku'damm im Gespräch

Platz für Vögel: Die Volieren im Innenhof des Neuen Kranzler Ecks sind möglicherweise neuen Ideen im Weg. (Foto: Thomas Schubert)

Charlottenburg. Noch zwitschern hier exotische Vögel – aber die Volieren im Neuen Kranzler Eck stehen offenbar auf der Kippe. Wie die Berliner Morgenpost berichtet, könnten das Büro- und Shopping-Areal gravierende Veränderungen erfahren.

So liegt dieser Zeitung zufolge bereits ein Bauantrag der Gesellschafter vor, den das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf noch bewerten muss. Hauptgegenstand des Umbaus sind demnach die 22 Meter hohen Vogelvolieren im Innenhof, deren Zukunft nun fraglich ist.

Die Berliner Morgenpost – selbst im 16-geschossigen Bürohaus ansässig – spricht davon, dass die Eigentümer den Hofbereich mit Gastronomie und Einzelhandel künftig attraktiver gestalten wollen und dabei auch eine Lösung gegen die hier auftretenden Winde suchen. Generell gehe es darum, dass mögliche Kunden den Hofbereich zwischen Kantstraße und Ku'damm leichter finden und auch verweilen wollen, so dass es zu einer Belebung kommt.

Erst im Jahre 2000 hat das Neue Kranzler Eck Premiere gefeiert. Als Hommage an die großen Tage dieses Quartiers entwarf der Chicagoer Architekt Helmut Jahn einen Nachbau des legendären Café Kranzler.

tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.