Goldraub misslungen

Charlottenburg. Mit Hilfe von Sprengstoff wollten sich Kriminelle in der Nacht zum 2. April Zugang verschaffen zu den Goldbeständen des Händlers Pro Aurum. Laut Polizei gelang es ihnen, die Einrichtung in der Hardenbergstraße über die Kellerräume zu erreichen. Doch der Versuch, zwei Stahlschränke mit Hilfe eines Gasgemischs aufzusprengen, misslang. Die Räuber zogen ohne Beute ab, hinterließen aber einen beträchtlichen Schaden. tsc
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.