30 Jahre Nagelkreuz

Berlin: Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche | Charlottenburg. Seit 1987 besitzt die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche am Breitscheidplatz ein Nagelkreuz, das ihren Stellenwert als Mahnmal für den Frieden unterstreicht. Zur 750-Jahr-Feier Berlins am 7. Januar jenes Jahres feierte man in der Turmruine die Wiedereröffnung der Eingangshalle nach Behebung der Kriegsschäden und bekam das Kreuz als Geschenk. Seither werden jede Woche Gäste aus aller Welt eingeladen, das Versöhnungsgebet von Coventry in der Gedenkhalle mitzubeten. Nun beging die Kirche das 30-jährige Jubiläum dieses Akts. Den Festgottesdienst leitete Reverend Sarah Hills aus Coventry, unter Beteiligung von Mitgliedern der Nagelkreuzgemeinschaft in Deutschland. tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.