Bands, Bier und Sommerlaune: Duckstein-Festival vom 8. bis 17. Juli

Spektakel unter Schirmen: Das Duckstein-Festival gastiert für zehn Tage am Schloss Charlottenburg. (Foto: Promo)
Berlin: Schloss Charlottenburg |

Charlottenburg. Musik, Design und Show unter freiem Himmel, das sind seit 2011 die Grundbausteine für das Duckstein-Festival. Von Freitag, 8., bis Sonntag, 17. Juli, vergeht am Schloss Charlottenburg kein Tag ohne musikalische Finessen.

Rot sind die Schirme, weiß leuchten die Zelte. So weiß man in Charlottenburg: Das Open-Air-Spektakel des Sommers steht wieder vor Tür. Pop und Singer-Songwriter, Weltmusik, Soul, Lounge und Tango – das ist die Palette der Spielarten auf der großen Bühne. Zu den namhaftesten Akteuren zählen diesmal die Ulla Meinecke Band und Urban Beach. Straßentheater, Luftakrobatik und Gauklereinlagen sorgen für Überraschungen nicht nur während der Umbaupausen.

Sinnesreize ruhigerer Art bescheren Stände mit Kunsthandwerk, Design und Mode. Und die kulinarische Bandbreite reicht von einheimisch über italienisch bis indisch. tsc

Das Duckstein-Festival hat Montag bis Freitag von 16 bis 23 Uhr, Sonnabend von 14 bis 24 Uhr und Sonntag von 12 bis 22 Uhr geöffnet. Eintritt frei.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.