Chaotische Komödie: Mozarts "Der Schauspieldirektor" im Schloss Charlottenburg

Die Berliner Theaterlegende Helmut Baumann gibt den Schauspieldirektor in Mozarts Komödie. (Foto: Niklas Faralisch)
Berlin: Große Orangerie Schloss Charlottenburg |

Charlottenburg. Christoph Hagel inszeniert Mozarts Komödie mit Musik „Der Schauspieldirektor“ mit Helmut Baumann, jungen internationalen Sängern und dem Jungen Sinfonieorchester Berlin im Schloss Charlottenburg.

1785 wurde in Schloss Schönbrunn bei Wien Wolfgang Amadeus Mozarts musikalische Komödie „Der Schauspieldirektor“ im Auftrag Josephs II. uraufgeführt.

Nun kommt das Werk mit der genialen Musik des österreichischen Wunderkindes in die Große Orangerie im Schloss Charlottenburg. Es singen junge, internationale Sänger, es spielt das Junge Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Christoph Hagel – und den Schauspieldirektor selbst gibt eine berühmte Berliner Theaterlegende: Helmut Baumann, langjähriger Intendant und Hauptdarsteller am Theater des Westens.

Regisseur Christoph Hagel hat mit dem Autor Andreas Hass eine neue Textfassung mit besonderem Bezug auf das Schloss Charlottenburg und das heutige Berlin erstellt. Nach der berühmten Ouvertüre hält der Schauspieldirektor (heute würde man sagen: der Intendant) einen Festvortrag vor seinem Publikum, der ihm jedoch gründlich danebengerät. Dann versucht er, die Querelen zwischen den beiden rivalisierenden Sängerinnen Madame Herz und Madame Silberklang zu schlichten, erreicht aber genau das Gegenteil. Auch die amouröse Beziehung von Frau Silberklang mit dem Schauspieler Buff bringt er durch seine Avancen kräftig durcheinander. In dem ganzen Theaterchaos kommt dennoch zuletzt eine Aufführung zustande. Alle sind begeistert. Kein Wunder: Mozart! my

"Der Schauspieldirektor" im Schloss Charlottenburg wird vom 29. Oktober bis 15. November 2015 in der Großen Orangerie von Schloss Charlottenburg, Spandauer Damm 22-24, aufgeführt. Spieltermine sind 29. und 30. Oktober, 7., 14. November 18 Uhr Dinner (optional), um 20 Uhr Konzert; am 1. und 15. November 18 Uhr Konzert (ohne Dinner). Karten gibt es an allen Vorverkaufsstellen, im Kartenbüro der Großen Orangerie, unter www.orangeriekonzerte.berlin oder unter  258 10 35-0.

Möchten Sie Karten für den 1. November um 18 Uhr gewinnen?

Unter allen Teilnehmern werden zweimal zwei Karten verlost.

Die Aktion ist bereits beendet!

1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.