delphi LUX: neues Kino am Zoo eröffnet

Die beiden Yorck-Geschäftsführer Georg Kloster (li.) und Christian Bräuer freuen sich auf die Eröffnung des delphi LUX. (Foto: Yorck-Gruppe)
Berlin: Delphi Lux |

Charlottenburg. Cineasten aufgemerkt, es gibt ein neues Kino in der Stadt: das „delphi LUX“ am Bahnhof Zoo, das Berlinale-Leiter Dieter Kosslick und die Präsidentin der deutschen Filmakademie, Iris Berben, am 6. September feierlich eröffnen werden.

Das delphi LUX der Yorck Kinogruppe steht mit einer Auswahl deutscher und europäischer Filme sowie amerikanischer Independent-Produktionen für ein vielfältiges Programm. Dazu zählen auch Dokumentar- und Repertoirefilme, Kurzfilmprogramme sowie Originalversionen. Das Kino am Yva-Bogen, zwischen Kantstraße und Hardenbergstraße gelegen, will zudem eine Heimstätte für Festivals, offen für Innovationen und ein Labor für das Kino von morgen sein.

Gleichzeitig will das neue Kino ein bedeutender Baustein in der Entwicklung der City West und des Gebiets um den Bahnhof Zoo sein. Gemeinsam mit dem benachbarten C/O Berlin, dem Museum für Fotografie und der Newton-Stiftung soll die Gegend hinter dem Zoo als Foto- und Filmquartier entwickelt werden.

Sieben Kinosäle bieten insgesamt 600 Sitze. Im neuen Kino entstehen rund 30 Arbeitsplätze. Georg Kloster, Geschäftsführer und Gründer der Yorck-Kino GmbH: „Nachdem wir vor sechs Jahren unsere Broadway-Kinos am Tauentzien schließen mussten, freuen wir uns, mit dem delphi LUX die Stadt zu bereichern und im Verbund mit unserem Cinema Paris und Delphi Filmpalast die City West wieder zum Kinostandort zu machen.“

Das LUX wird als „European Film Awards Cinema“ auch das Publikumskino des Europäischen Filmpreises. Die European Film Academy (EFA) wird das Lichtspielhaus regelmäßig buchen, erstmals zum 2. European Art Cinema Day am 15. Oktober. maz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.