Deutsche Oper zieht Bilanz

Charlottenburg. Mit einer Zahl von 254 000 Besuchern verzeichnete die Deutsche Oper Berlin im Jahr 2015 ein deutliches Plus. Exakt 21 Prozent mehr Zuschauer gegenüber 2014 kauften Karten für 287 Vorstellungen, wobei klassische Stücke zu ihren Favoriten zählten. „Romeo und Juliette“, „Lady Macbeth von Mzensk“ und „Aida“ lagen mit Sitzplatzauslastungen von fast 100 Prozent in der Gunst weit vorne. Und im Jahre 2016 will die Oper an diese Erfolgsbilanz anknüpfen: Am Sonntag, 24. Januar, erlebt man ab 18 Uhr die Premiere von Richard Strauss' "Salome". tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.