Hanns Eisler Chor gibt in der Trinitatiskirche Konzerte

Berlin: Trinitatiskirche |

Der Hanns Eisler Chor, 1973 als Studentenchor in West-Berlin gegründet und mit 44 Jahren im besten Alter, hat den 500. Jahrestag der Reformation zum Anlass genommen, über Reformen und Revolutionen, Dogmen und Widerstand nachzudenken und die dabei entstandenen Einsichten und Fragestellungen in musikalische Kommentare zu übersetzen.

Denn: Am Ende des „Lutherjahres“ ist alles Großartige und Widersprüchliche gesagt – aber noch nicht gesungen! "Zeit wird’s!", sagt sich der Chor und präsentiert am Sonnabend, 25. November, ab 20 Uhr und am Sonntag, 26. November, ab 18 Uhr sein aktuelles Programm, in dem sich Musik von Bach und Eisler, Brahms und Dessau, Schütz und Biermann und noch manch anderes zu Texten von Volksmund bis Brecht findet. Die Leitung der Konzerte in der Trinitatiskirche am Karl-August-Platz obliegt Christina Hoffmann-Möller und Susanne Jüdes. Die Tickets kosten 20, ermäßigt 14 Euro und können an der Abendkasse, online unter www.hanns-eisler-chor-berlin.de und unter  85 07 48 59 bei Helga Bartz geordert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.