MODE TRIFFT KUNST – DESIGN- UND FASHION-EVENT STEEL-ECHT ÜBERZEUGT ZUM ZWEITEN MAL

Das insgesamt 90 Minuten dauernde Event startete mit kunstvollen Art-Performances, zu der Jochen Maas mit seinen kunstvollen Haute-Couture-Kreationen ebenso beitrug wie Pelz Penth aus Völklingen. Vor einer überdimensionalen Kuppel, die sich mitten auf der Bühne befand und als Projektionsfläche diente, entstand ein ganzer Modeplanet, bei dem sich der Mensch und dessen Klon ein Duell lieferten. Der Besucher wurde im Laufe der Show in eine Unterwasserwelt entführt, in der nicht nur Uhren von Sinn Spezialuhren aus Frankfurt präsentiert wurden, sondern auch extravagante Frisuren mit floralen Elementen und veganen Farben von Kopfwerk by Matthias Voigt aus Dudweiler zu sehen waren. Als Untermalung konnte man die einzigartigen Fotografie-Inszenierungen von Harald Kröher und stylishe Video-Art von Marmorfilm auf der großformatigen Leinwand bewundern, als Soundkulisse zu hören war die eigens für die Show kreierte Soundkomposition der MediaApes.

Neben Tanz und Artistik, vorgetragen von der Delattre Dance Company mit Tänzern aus Wiesbaden, Frankfurt und Mainz, sorgte das abwechslungsreiche Rahmenprogramm für echte Gänsehautmomente bei den 600 Gästen. Als Musicaldarstellerin Anna Hofbauer („Ludwig II.“) einige Songs aus dem Musical „Die Päpstin“ zum Besten gab, das im Dezember Premiere in der Neuen Gebläsehalle feiert, war die Spannung in der Halle zu spüren.

Der zweite Teil stand ganz im Zeichen einer klassischen Modenschau, bei der 20 Models von SMC Modelmanagement aus Wiesbaden mit exklusiven Kreationen verschiedenster Designer aus dem Saarland und angrenzenden Bundesländern auf dem imposanten, mit 24 Metern Länge nahezu die ganze Location ausfüllenden Laufsteg für echte Hingucker sorgten. Dazu gehörten unter anderem Mode der Knitwear-Designerin Laura Theiss, High-End-Fashion von ZOE, innovative Männer-Mode von DIGEL aus Neunkirchen sowie angesagte Brillen von Optik Fichtenmayer aus Homburg. Ingrid Heckmann von Berwanger Hairdesign Marpingen und Matthias Voigt von Kopfwerk zeichneten gemeinsam mit Make-up-Artistin Elena Seller und ihrem Team für den außergewöhnlichen Look der Models verantwortlich.

Die Zuschauer zeigten sich begeistert: „Die Show hat mir sehr gut gefallen. Die Mischung hat gestimmt“, sagte eine Besucherin.

Bei der After-Show-Party mit VJ und Fotobox feierten die Gäste bis in die frühen Morgenstunden.

Steel-echt wird aufgrund des großen Erfolges 2018 auf Tour durch die Großregion gehen. Geplant sind Aufführungen in Luxemburg und Koblenz. Der Opener von Steel-echt wird zudem auch beim Kulturfestival Colors of Pop im Oktober 2017 gezeigt,
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.