Multimediale Lesung: "Nico - Im Schatten der Mondgöttin" von Lutz Graf-Ulbrich (Lüül)

Wann? 18.07.2017 21:00 Uhr

Wo? Galerie des Café Brel , Savignypl. 1, 10623 Berlin DE
Berlin: Galerie des Café Brel | Anlässlich Nico’s 29.Todestags am 18.Juli 2017 präsentiert Lüül eine multimediale Lesung untermalt mit Live Musik und sehr raren Videos von Nico.

Das dunkle, morbide Charisma der mysteriösen Sängerin und Schauspielerin Nico alias Christa Päffgen hat Fans und Bewunderer über Jahrzehnte hinweg fasziniert. Sie galt nicht nur in den 1950er Jahren als erstes deutsches Supermodel sondern war als Musikerin auch wegweisend für Musikrichtungen wie Punk und Gothic, Muse von Andy Warhol und nahm Songs mit The Velvet Underground auf bis sie dann ihre Karriere als Solo-Sängerin und Songwriterin begann.

In seinen Erinnerungen an die charismatische Künstlerin beschreibt der deutschen Musiker Lutz Ulbrich (Lüül), wie er Nico in den 70igern kennenlernte, sich in sie verliebt und wie diese Begegnung zu einer stürmischen on und off Liebesbeziehung, einer künstlerischen Zusammenarbeit und einer lebenslangen Freundschaft wurde. Ergänzend wird ihr letztes Interview sowie ein erst kürzlich entdecktes Videos präsentiert, welches die legendäre Künstlerin beim Eno Cale Konzertes auf dem Metamusik Festival 1974 in Berlin zeigt.

Lutz Graf-Ulbrich spielte in deutschen "Krautrock" Bands wie Agitation Free und Ash Ra Tempel/Ashra. Er begleitete Nico als Gitarrist in den 70er Jahren in Europa, USA und Kanada. Er schrieb das Lied "Reich der Träume" für sie, das sie auf seiner Debüt LP "Lüül" sang. Mit Ash Ra Tempel trug er zur Filmmusik des Nico Films "Le Bergeau de Cristal" von Philippe Garrel bei. Er organisierte Nico’s letztes Konzert für das Festival "Fata Morgana - Wüstenklänge im Planetarium" in Berlin 1988. Als sie zwei Monate später starb, kümmerte er sich um ihre Beerdigung und produzierte später die CD "Fata Morgana - Nico’s last concert". Er nahm auch an der vielfach preisgekrönten Nico Dokumentation "Nico- Icon" von Susanne Ofteringer teil und organisierte das Nico Tribut Festival "Nico 70/20" 2008 in Berlin.

Neugierig geworden? Eingeladen sind alle, herzlich willkommen jeder!

Eintritt: 7€
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.