Nostalgisches Wochenende: Antikmarkt an der Villa Oppenheim

Nostalgisches Wochenende: Vor der Villa Oppenheim blüht der Handel mit historischen Produkten. (Foto: privat)
Berlin: Villa Oppenheim |

Charlottenburg. Ein bisschen Patina und Liebe zum Detail - das ergibt den Charme von alten Kostbarkeit, wie es sie am Sonnabend, 18., und Sonntag, 19. April, vor dem Bezirksmuseum Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, zu kaufen gibt.

Neben etlichen Ständen, die Veranstalter Wolfgang Hanisch organisieren konnte, will beim Antik- und Kunstmarkt auch das Museum selbst den Reiz der Vergangenheit vor Augen führen. Am Sonnabend von 11 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr empfiehlt sich Besuchern nach dem Stöbern in den Auslagen der Händler ein Besuch in der Villa. Und hier vor allem die Dauerausstellung "Westen", wo die Geschichte von Charlottenburg und Wilmersdorf multimedial erfahrbar wird. Auch Kinder können hier einiges lernen, indem sie den Audioguide in Anspruch nehmen, der ihnen die Schau auf spielerische Art vermittelt. Weiterhin im Bezirksmuseum zu besichtigen sind die Ausstellungen "Sorgenfrei" und "Sammlerstücke", jeweils bei freiem Eintritt.

Weitere Informationen zum Antikmarkt gibt es im Internet unter www.markt-rix.de.

Thomas Schubert / tsc
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.