Residenzkonzerte im Schloss: Mozarts Meisteropern

Opern und Singspiele aus Mozarts Feder stehen im Mittelpunkt der Berliner Residenz Konzerte im Schloss Charlottenburg. (Foto: Berliner Residenz Konzerte)
Berlin: Große Orangerie Schloss Charlottenburg |

Charlottenburg. Auch wer kein ausgewiesener Klassikkenner ist: Mit Mozart kann jeder etwas anfangen. Seine Opern und Singspiele stehen im Mittelpunkt der Berliner Residenz Konzerte im Schloss Charlottenburg.

22 Bühnenwerke zeigen, dass Mozarts Herz auch für die Oper und das Singspiel schlug. Seine Kompositionen zählen zu den meistgespielten Stücken an den Opernhäusern weltweit. Grund genug für Vladi Corda, das Berliner Residenz Orchester und ausgewählte Gesangssolisten, den Zuhörern einen musikalischen Streifzug durch Mozarts Königsdisziplin in der beeindruckenden Umgebung des Schlosses Charlottenburg anzubieten.

Musikalische Kostproben

Eine inspirierende Symbiose aus visuellen und geschmackvollen Einflüssen erwartet Besucher, die sich für die Kombination aus Konzert und Drei-Gänge-Menü im Westflügel der Orangerie entscheiden. Am Einlass begrüßt der Zeremonienmeister in historischer Kostümierung die Gäste. Bei Kerzenschein werden musikalische Kostproben aus dem nachfolgenden Konzertprogramm geboten. Die Besucher erfreuen sich derweil an einer Menüauswahl.

Das Berliner Residenz Orchester wurde 2006 exklusiv für die barocke Konzertreihe aus renommierten und namhaften Musikern zusammengesetzt, welche barocke und klassische Werke mit feinem Gespür für die Kompositionen dieser Epoche interpretieren.my
Mozarts Meisteropern werden bis 26. August in der Orangerie von Schloss Charlottenburg, Spandauer Damm 20-24, aufgeführt. Das Dinner beginnt um 18 Uhr, das Konzert um 20 Uhr. Termine und weitere Informationen auf www.residenzkonzerte.berlin und unter  25 81 035-0.

Möchten Sie Karten für den 12. Juli gewinnen?

Unter allen Teilnehmern werden insgesamt zweimal zwei Karten verlost.

Die Aktion ist bereits beendet!

1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.