Spende der Büchereifreunde

Berlin: Heinrich-Schulz-Bibliothek | Charlottenburg-Wilmersdorf. In bewährter Tradition unterstützt der Freundeskreis der Stadtbibliothek Charlottenburg-Wilmersdorf die Heinrich-Schulz-Bücherei, Otto-Suhr-Allee 96, auch in diesem Frühjahr mit einer Buchspende. Dabei handelt es sich wieder um eine Schenkung jener Titel, die für den Preis der Leipziger Buchmesse auf der Nominierungsliste stehen. Darunter befinden sich im Bereich Belletristik Roland Schimmelpfennigs "An einem klaren, eiskalten Januarmorgen zu Beginn des 21. Jahrhunderts” und Guntram Vespers “Frohburg”. Bei den Sachbüchern gelten Hans Joachim Schellnhubers “Selbstverbrennung“ und Ulrich Raulffs “Das letzte Jahrhundert der Pferde” als lesenswerte Titel. tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.