Wettbewerb für junge Fotografen: Mitmachen bei der Kunstbiennale

Auf der Suche nach Talenten: Stefan Evers. (Foto: Thomas Schubert)

Wilmersdorf. Für seine zweite Wilmersdorfer Jugendkunstbiennale sucht der CDU-Abgeordnete Stefan Evers ab sofort frische Talente im Bereich der Fotografie und Filmkunst.

Dabei sind Teilnehmer im Alter von sechs bis 21 Jahren aufgerufen, Werke zum Thema „Stadt von morgen – so will ich leben“ einzusenden. Insbesondere solche Fotos sind willkommen, die zum Motto „Mein Alltag“ passen: Womit verbringe ich meine Zeit? Was gefällt mir? Was gefällt mir weniger? Dies sind einige Fragen, an denen sich ein Beitrag orientieren kann. Gemeinsam mit einer Runde von Juroren, der auch Berliner-Woche-Reporter Thomas Schubert angehört, will Evers die besten Bilder ermitteln – sie finden sich im Anschluss an den Wänden der Kommunalen Galerie wieder.

Name, Adresse und Titel des Werks sollten in den Bewerbungsunterlagen ebensowenig fehlen wie einige Notizen zur Erläuterung. Die Verleihung von Sachpreisen erfolgt dann voraussichtlich beim Düsseldorfer Straßenfest im September.

Vor zwei Jahren lieferte die zwölfjährige Jasmin Unger bei der Biennale das Gewinnerbild – damals in der Disziplin Malerei. Zu sehen waren fröhliche Passanten und Stadträume, in denen motorisierte und pedalgetriebene Fahrzeuge gleichermaßen Platz finden. Umrahmt war diese Eintracht von einer Kulisse der typischen Sehenswürdigkeiten Berlins und einer lachenden Sonne. "Ich wünsche mir, dass alle Menschen glücklich sind und ich eine gute Arbeitsstätte habe", kommentierte Jasmin ihre Arbeit. Die Zukunft Berlins darf "gerne bunt" sein – und wenn möglich sollte "fast nix Graues" das Auge stören. tsc

Fotografische oder filmische Arbeiten, ob digital oder analog, nimmt der Abgeordnete bis zum 28. August in seinem Bürgerbüro am Hohenzollerndamm 10 entgegen oder per E-Mail unter info@fkg.berlin.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.