Wir feiern Jubiläum: Am 1. August 1985 erschien in Charlottenburg erstmals das Wochenblatt

Lang, lang ist's her: Dieses Wochenblatt hielten die Charlottenburger am 1. August 1985 in den Händen. (Foto: Christian Hahn)

Charlottenburg. Die Berliner Woche feiert Jubiläum in Charlottenburg: Vor 30 Jahren erschien sie hier zum ersten Mal – damals als Wochenblatt, Ausgabe Wilmersdorf/Charlottenburg.

Am 1. August 1985 hielten die Charlottenburger die Zeitung für ihren Bezirk zum ersten Mal in den Händen. In der Ausgabe Nummer 1 des ersten Jahrgangs widmete sich ein Beitrag der Zukunft der „Parkline-Galerie“ auf dem Ludwig-Barnay-Platz, ein anderer stellte den neuen Lauftreff für Frauen beim SCC vor, wir berichteten über die Vorbereitungen der 750-Jahr-Feier in Berlin. Und schon damals konnten die Leser mit Hilfe eines Veranstaltungskalenders für die nächste Woche planen. Damals gab's auch noch das TV-Programm: Von Donnerstag bis Mittwoch gaben wir eine Übersicht, was Sie im Fernsehen erleben konnten. Am Donnerstag, 1. August 1985, gab's übrigens im 2. Programm um 19.30 Uhr „Dalli-Dalli“, die Ratesendung mit Hans Rosenthal.

Das Blättern in der ersten Ausgabe macht deutlich, wie sehr sich Ihre Lokalzeitung in den vergangenen 30 Jahren gewandelt und modernisiert hat. Farbige Fotos sucht man vergebens in den ersten Jahrgängen. Heute ist Farbe Standard. Die Zeitung ist heute übersichtlicher und umfangreicher geworden, gefüllt mit viel mehr Informationen zu Kiezleben, Handel, Wirtschaft, Kultur und Politik.

Mit der Bezirksfusion 2001 entstand der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Mit der Ausgabe vom 10. September 2003 wurde aus dem Wochenblatt die Berliner Woche. Inzwischen erscheint Ihre Lokalzeitung sogar mit vier Ausgaben im Bezirk. Ihre Lokalzeitung will Sie auch in Zukunft jede Woche mit allen Informationen versorgen. Freuen Sie sich auf diese und alle weiteren Ausgaben! my
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.