Bezirk sucht Schiedsperson: Wer wird ehrenamtlicher Streitschlichter in Westend?

Charlottenburg-Wilmersdorf. Nicht jede Streitigkeit in der Nachbarschaft braucht eine Klärung vor Gericht. Oft empfiehlt es sich, mit Hilfe einer Schiedsperson nach Kompromissen zu suchen.

Verletzte Ehre, Zoff ums Vermögen – und mittendrin ein Mann oder eine Frau, die den Ausgleich sucht. Jemand, der neutral zwischen den Parteien vermittelt. Wer sich als solch ein ehrenamtlicher Streitschlichter ausprobieren will, kann nun im Namen des Bezirksamts in Aktion treten.

Denn im Schiedsamtsbezirk Charlottenburg-Wilmersdorf 5 – dem Gebiet zwischen Charlottenburger Chaussee und Spree, Spandauer Damm und Messedamm, Avus, Dauerwaldweg sowie Havelchaussee – ist derzeit ein Posten unbesetzt. Dabei sollten Kandidaten folgende Vorbedingungen erfüllen: Die Schiedsperson muss nach ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten für das Amt geeignet sein, in Charlottenburg-Wilmersdorf wohnen – bevorzugt im Schiedsamtsbezirk selbst – das 30. Lebensjahr vollendet haben und sollte nicht älter als 69 Jahre alt sein. tsc

Schriftliche Bewerbungen gehen an das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, Abteilung Bürgerdienste, Wirtschafts- und Ordnungsangelegenheiten BüDi 501, Frau Moser, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.