Ärger um Glascontainer

Charlottenburg-Wilmersdorf.Ob Altglascontainer in Wohnanlagen im Bezirk verschwinden werden? Das ließ Umweltstadträtin Elfi Jantzen (Grüne) selbst recherchieren, weil die Senatsumweltverwaltung sie dazu nicht informiert hatte. Das Ergebnis: Nachdem in drei Ostbezirken eine Umstellung vollzogen wurde, wird sie auch für Charlottenburg-Wilmersdorf vorbereitet. Geplant ist, die wohnortnahen Glascontainer abzuziehen und an sogenannten Iglu-Sammelplätzen zusammenzufassen. Dadurch soll sich die Qualität des Glasabfalls verbessern und die Verschmutzung durch Restmüll verringern. Wie sich in anderen Bezirken zeigte, haben die Recyclingunternehmen die Container in einem viel zu großen Radius abgezogen. Das Bezirksamt hält laut Jantzen die bewährte haushaltsnahe Entsorgung für richtig und wird sich gegen die Umstellung zur Wehr setzen.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.