Brandstifter unterwegs

Charlottenburg.Gleich drei Mal schlugen in der Nacht zum vergangenen Sonntag Brandstifter zu. Bei den Ermittlungen wird nun auch geprüft, ob es sich hierbei um den und dieselben Täter handelt. Zunächst brannte am Spandauer Damm ein Zeitungsstapel im Erdgeschoss eines Wohnhauses. Eine 37-jährige Mieterin bemerkte gegen 23.20 Uhr den Qualm im Hausflur und alarmierte die Feuerwehr. Sie kam wegen einer leichten Rauchgasvergiftung in eine Klinik. Eine Stunde später stand nur wenige Häuser weiter auf dem Hinterhof ein Müllcontainer in Flammen. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand. Verletzt wurde in diesem Fall niemand. Kurz vor 3 Uhr mussten Polizei und Feuerwehr erneut in den Spandauer Damm ausrücken, als wiederum ein Müllcontainer in einem Hinterhof brannte. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Feuer bereits auf weitere Müllbehälter übergegriffen. Ein Mieter hatte den Feuerschein bemerkt und den Notruf abgesetzt. Die Bewohner des Hauses blieben unverletzt.
Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden