BVV besetzt vakante Positionen im Bezirksamt neu

Dagmar König. (Foto: Wecker)

Charlottenburg-Wilmersdorf. Dagmar König (CDU) ist neues Mitglied im Bezirksamt. Sie leitet die Abteilungen Bürgerdienst, Weiterbildung, Kultur, Hochbau und Immobilien.

Damit übernimmt sie die Aufgaben von Klaus-Dieter Gröhler (CDU), der als Direktkandidat in den Bundestag gewählt wurde. Mit seinem Wechsel wurde auch die Position des stellvertretenden Bürgermeisters vakant. Diese Funktion wurde ebenfalls auf der jüngsten Tagung der Bezirksverordneten durch Votum Stadtrat Carsten Engelmann (CDU) übertragen.

Dagmar König weiß um die Schwere ihrer Aufgabe, nimmt sie doch seit über zehn Jahren Führungsaufgaben unterschiedlicher Art in den ihr nun anvertrauten Abteilungen war. Sie war führend am Aufbau der Bürgerämter beteiligt und hat zuvor im Stabsbereich jenes Ressorts gearbeitet, das jetzt leitet. Zu ihren dringenden Aufgaben gehört der Umzug der noch im Rathaus Wilmersdorf verbliebenen Ämter in das Rathaus Charlottenburg. Bei den Kultureinrichtungen des Bezirkes sieht die neue Stadträtin den größten Raum an Gestaltungsmöglichkeiten. Sie will die Orte der Kunst auch stärker zu Orten des Dialogs ausbauen.

Dagmar König ist vielfältig ehrenamtlich engagiert. Unter anderem unterstützt sie die Jugendarbeit in der Auenkirchgemeinde und arbeitet im Vorstand der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin mit. Sie ist Vorsitzende des Forums "Arbeit und Soziales" der Landes-CDU. Sie ist Landesvorsitzende und Mitglied des Bundesvorstands der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft.


Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.