Eine Million Besucher

Charlottenburg. Das Museum für Fotografie, Jebensstraße 2, begrüßte am 26. September seinen einmillionsten Besucher. Seit seiner Eröffnung im Juni 2004 bietet das Museum Ausstellungen auf drei Etagen. Das Haus wird in einer öffentlich-privaten Partnerschaft gemeinsam von der Helmut Newton Stiftung und der Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin betrieben. Bisher zeigten beide Institutionen 30 Ausstellungen. Momentan ist die Ausstellung "Helmut Newton: White Women / Sleepless Nights / Big Nudes" zu sehen. Geöffnet ist Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr, donnerstags bis 22 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt acht Euro.
Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden