Handel wird stärker kontrolliert

Charlottenburg-Wilmersdorf. Als zweiter Bezirk hat Charlottenburg-Wilmersdorf jugendliche Testkäufer im Handel von hochprozentigem Alkohol eingesetzt.

Während es in Marzahn-Hellersdorf in 75 Prozent der Fälle den Testkäufern gelang, hochprozentigen Alkohol zu erhalten, war Charlottenburg-Wilmersdorf mit 61 Prozent nur geringfügig besser. Aufgrund dieses Ergebnisses hat Ordnungsstadtrat Marc Schulte (SPD) seine anfangs kritische Haltung gegenüber solchen Testkäufen aufgegeben. Nunmehr haben aufgrund dieser Ergebnisse auf Vorschlag von Staatssekretär Andreas Statzkowski (CDU) und von Marc Schulte alle Berliner Ordnungsstadträte beschlossen, künftig jugendliche Testkäufer stadtweit einzusetzen. Dadurch soll die Wirksamkeit der Jugendschutzbestimmungen erhöht werden. "Da die Bezirke in Fällen besonderer Uneinsichtigkeit auch Sanktionen verhängen werden, erhoffe ich mir für die Zukunft eine gewissenhaftere Kontrolle des Alters der jugendlichen Käufer durch das Verkaufspersonal", sagt Andreas Statzkowski.


Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.