"JayJayBeCe" belegt ersten Platz beim Bundeswettbewerb

Auftritt des späteren Preisträgers "JayJayBeCe" am ersten Tag des Jazztreffs. (Foto: Daniel Pasche)

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die von Christof Griese geleitete Big Band der Musikschule City West "JayJayBeCe" hat beim Landeswettbewerb "Jugend jazzt" den ersten Platz belegt.

Sie hat sich damit für die vom Deutschen Musikrat ausgerichtete Bundesebene des Wettbewerbs im nächsten Jahr in Stuttgart qualifiziert. Alle eingeladenen Bands werden gemeinsam mit hochkarätigen Musikpädagogen und internationalen Jazzgrößen Veranstaltungen bestreiten. Der Bundessieger kann einem Workshop teilnehmen und gemeinsam mit einem der führenden Jazzmusiker ein Konzert geben. Vor drei Jahren hatte sich "JayJayBeCe" schon einmal für den Bundeswettbewerb qualifiziert. Damals gewann die Band den begehrten Jazzpreis und obendrein noch den Sonderpreis der Union Deutscher Jazzmusiker.

Bei dem Landeswettbewerb zeichneten sich noch weitere Musiker der bezirklichen Musikschule aus. Das von Horst Nonnenmacher geleitet Ensemble "Oktopuzzle" gewann eine Aufnahme in einem professionellen Studio. Aus dem preisgekrönten Ensemble von "JayJayBeCe" gewannen die Bassposaunistin Justine Thomsen und der Schlagzeuger Johann Gottschling jeweils einen Festivalpass für das Jazzfest Berlin. Der Kontrabassist Sidney Werner gewann die Teilnahme am Internationalen Jazzworkshop 2014 der Musikschule City West. An dem Jazztreff waren aus Charlottenburg-Wilmersdorf acht Ensembles der Musikschule beteiligt - soviel wie von keiner anderen Musikschule und Institution.

Die nächsten Auftritte des Berlin Jazz Composers Orchestra "JayJayBeCe" sind am Donnerstag, 14. November, und am 19. Dezember jeweils um 20.30 Uhr im Aufsturzklub in der Oranienburger Straße in Mitte.

Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.