Joachimstaler Platz im Visier

Charlottenburg.Die Allianz-Stiftung ist unzufrieden mit der Situation am Joachimstaler Platz. Kritisiert wird eine "nächtliche Wegelagerei". Die Stiftung wünscht eine Umgestaltung des Platzes und kann sich auch eine finanzielle Beteiligung an dem Vorhaben vorstellen. So soll die Schankfläche erweitert, eine Service-Station für die Gastronomie auf dem Platz installiert und die zum Kunstwerk "Pendelobelisk" von Karl Schlamminger gehörenden grünen Bodenstreifen aufgewertet werden. Die zuständige Senatsverwaltung hat eine Bestandsanalyse vorgenommen und "Defizite bei Tag und Nacht" festgestellt. In einem Workshop, an dem auch der Künstler teilnehmen wird, soll über Maßnahmen diskutiert werden, die die Situation vor Ort verbessern. Die Senatsverwaltung hat noch keinen Termin für die Veranstaltung genannt.
Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden