Jobcenter sammelt Spritzen

Charlottenburg-Wilmersdorf.Gebrauchte Spritzbestecke auf Gehwegen und Plätzen gehören zu den größten Ärgernissen, mit denen sich Anwohner derzeit herumschlagen. Ab sofort sollen die Hinterlassenschaften von drogenkranken Menschen gezielt eingesammelt werden - von Hartz IV-Empfängern. Wie das Bezirksamt mitteilte, hat das Jobcenter eine Maßnahme gestartet, bei der 12 Teilnehmer "Leichtabfälle" beseitigen müssen. Sie konzentrieren sich dabei auf einschlägig bekannte Gebiete wie den Stuttgarter Platz oder den Karl-August-Platz. Und hier vor allem auf Spielplätze. Das Projekt ist angesetzt bis zum Februar 2015.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.