Kein guter Platz für Bücher

Charlottenburg. Nach Kiepert gibt nun auch Lehmanns den traditionellen Buchhandelsstandort in der Hardenbergstraße 5 auf. Am 31. Juli ist bei Lehmanns Media letzter Verkaufstag. Die Buchhandlung verabschiedet sich mit mehreren Veranstaltungen. Am 10. Juni sagt Gayle Tufts "Danke und Goodbye", am 12. Juni liest Max Bentow aus seinem Krimi "Die Puppenmacherin" und am 13. Juni berichtet der Rechtsmediziner Prof. Dr. Michael Tsokos unter dem Titel "Die Klaviatur des Todes" von seiner Arbeit in der Pathologie. Die Lesungen kosten 10 Euro Eintritt und beginnen 20.15 Uhr. Am Sonnabend, 15. Juni, gibt es von 10 bis 18 Uhr unter dem Titel "Wir packen unsere Koffer" ein Sommerfest. Der Eintritt ist frei.
Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.