Kerzen an Stolpersteinen entzünden

Annegret Hansen und Judith Stückler setzen Zeichen gegen das Vergessen. (Foto: FW)

Charlottenburg-Wilmersdorf. Bereits im vorigen Jahr haben engagierte Bürger am Gedenktag für die Opfer der Judenverfolgung in den Abendstunden des 9. November an Stolpersteinen Kerzen entzündet.

Im parteiübergreifenden Zusammenschluss haben die Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung (BVV), Judith Stückler (CDU), und ihre Stellvertreterin Annegret Hansen (SPD) den Antrag an die BVV eingebracht, dass das Bezirksamt sich an alle Bürger wendet, diese Form der Ehrung am Jahrestag der Pogromnacht von 1938 im gesamten Bezirk vorzunehmen. Sie wünschen, dass der Bezirk "ein Licht im Dunkeln gegen das Vergessen" entfacht. In Absprache mit der bezirklichen Stolpersteininitiative sind nunmehr die Schulen, Jugend- und Senioreneinrichtungen, Kirchengemeinden und Universitäten sowie die Bürger über die Presse davon informiert worden.
Frank Wecker / FW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden