Kiezfest braucht Spender

Charlottenburg. Dass der Mierendorff-Kiez am 5. September wieder ein Inselfest feiern will, steht schon fest. Nur die Finanzierung ist bislang fraglich. Insgesamt 6000 Euro für öffentliche Genehmigungen, Strom, Gema-Gebühren, Werbung, Stand-, Bühnen- und Technikmiete, die Straßensperrung und Bierbänke müssen die Veranstalter eigenverantwortlich schultern. Und so hat das Kiezbüro Dorfwerkstatt ein Crowdfunding-Projekt gestartet. Unter dem Motto "selbst finanzieren - selbst feiern! Aus dem Kiez für den Kiez" sind nun Anwohner und örtliche Unternehmer aufgerufen, in kleinen Happen ihren Beitrag zu leisten. Spenden kann man unter diesem Link: http://asurl.de/tir.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.