Mehr Hilfe für Drogenkranke

Charlottenburg.Nach einer längeren Hängepartie, während der man im Bezirk auf Zuwendungen vom Senat warten musste, kann der Verein Fixpunkt seine Präsenz am Stuttgarter Platz nun verstärken. An diesem Brennpunkt des Drogenhandels und -konsums wird Fixpunkt ab sofort montags bis freitags von 14 bis 18 Uhr mit seiner mobilen Hilfe vor Ort sein. Bislang waren es nur zwei Wochentage. Das Angebot richtet sich nicht nur an suchtkranke Menschen, sondern auch an die Anwohner, denen die Fixpunkt-Mitarbeiter Fragen beantworten. Gesundheitsstadtrat Carsten Engelmann (CDU) begrüßt die Ausweitung des Arbeit, die in enger Abstimmung mit dem Bezirk, der Polizei und anderen Akteuren geschieht. Drogenabhängige bräuchten ein spezielle sozialarbeiterische und medizinische Hilfen zum Schutz der Gesundheit und zur Bewältigung ihrer Sucht, so Engelmann.


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.