Monika-Thiemen-Preis wird vergeben

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die frühere Bürgermeisterin Monika Thiemen ist bekannt für das frauenpolitisches Engagement während ihrer Amtszeit. Dazu gehört auch der 2007 ins Leben gerufene und mit 1000 Euro dotierte Preis, der ihren Namen trägt.

Auch 2013 sucht Schirmherr Reinhard Naumann, der Thiemens Nachfolge als Bürgermeister 2011 antrat, nach der "Frau des Jahres". Für den Wettbewerb gefragt sind weibliche Führungspersönlichkeiten, die im Bezirk wirken. Sie leiten eine Institution, ein Unternehmen, eine Abteilung. Sie ermutigen Frauen, selbst berufliche Verantwortung zu übernehmen. Sie sind gute Netzwerkerinnen und Vorbild für andere Frauen. Sie fördern durch ihr Tun die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Bewerberinnen können vorgeschlagen werden oder sich selbst bewerben.

Eine hochkarätig besetzte Jury entscheidet bis zum 29. August. Dann nämlich wird der Monika-Thiemen-Preis um 19.30 Uhr im Rathaus Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, verliehen.

Vorschläge und Bewerbungen sind bis 31. Mai schriftlich mit dem Kennwort FiV-Wettbewerb 2013 an das Büro der Gleichstellungsbeauftragten, Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin, einzureichen. Informationen bei der Gleichstellungsbeauftragten Christine Rabe unter 902 91 26 90 oder unter www.fiv-cw.de.

Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.